Zeichen an der Wand?

Bemerkenswert.

Die Entscheidung ist getroffen, schon seit Monaten.
Die Umsetzung erfordert Geduld, Zähigkeit und das Zusammenwirken ganz vieler helfender Hände – endlich rückt der Termin näher, bald ist es soweit. Und es ist fast, als wüssten sie Bescheid – wie kann das sein?

Kira, die noch nie Interesse an meinem Schlafzimmerschrank hatte – seit jeher die erste behütete Unterbringung für jeden unserer Neuzugänge – hat die verborgenen Rückzugsplätze dort oben seit einiger Zeit auf ihrer täglichen Kontrollliste.
Lillis Leben spielt sich im Sommer hauptsächlich zwischen ihrer Hängematte im Kratzbaum und dem Stuhlpolster auf der Terrasse und in Feld und Garten ab. Trotzdem macht sie neuerdings regelmäßige Abstecher in unsere Schlafräume, um dort nach dem rechten zu sehen.

Dabei ist hier noch alles wie immer.
Nichts deutet auf irgendwelche Veränderungen hin.
Woher wissen sie das?

😾🐾🙀

 

Christina

Advertisements

9 Gedanken zu “Zeichen an der Wand?

    1. Wir sind auch gespannt – aber psssst…! Womöglich lesen die Miezchen mit… 😏 Wir haben noch etwas Gnadenfrist, bevor wir es ihnen beibiegen müssen. 😕 ‚Bibber‘

      Liebe Grüße von Christina

      Gefällt mir

  1. Ich bin ja mächtig gespannt, wer da bei euch einziehen wird.
    Habt ihr dann wieder ein hübsches Mädchentrio???
    Da lasse ich mich aber gerne überraschen!

    Liebe Grüße von
    Elke

    Gefällt mir

    1. Bald haben wir hier wieder ein Mädelstrio, Elke – es ist alles sehr aufregend. Wir warten schon seit Monaten auf ihre Einreise, wenn alles gut geht, ist es nächste Woche endlich soweit. Gar nicht einfach, ein Miezchen aus dem Auslandstierschutz aufzunehmen.
      Liebe Grüße von Christina

      Gefällt mir

    1. Aber sowas von! Als dann Mitte letzter Woche klar wurde, dass sich der Neuzugang noch ein paar Monate Zeit läßt, entspannte sich die Lage an der ‚Katzenfront‘ schlagartig wieder… Wie machen die das?
      LG von Christina

      Gefällt mir

  2. Sehr, sehr interessant! Nimm Dir vor eine Katze zu fangen, egal wie … sie wird nicht da sein!
    Somit klar: Katzen können nicht nur Gedanken lesen, sondern vorausschauend denken.
    Was sind wir Menschen doch für kleine Wichte, das wird immer klarer.
    Liebe Grüße aus der
    Katzenheimat

    Gefällt 1 Person

Eine Antwort maunzen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s